Verlag > Logistik für Unternehmen > Aktuell
   

News

06.06.2012

DPD baut Marktposition in Ungarn aus – KEP-Dienstleister GTR wurde übernommen

Der Expressdienstleister DPD hat jetzt den ungarischen Anbieter GTR Logistics Kft. vollständig übernommen. Durch diese Akquisition will DPD seine Marktposition in Ungarn weiter stärken. GTR ist seit 15 Jahren auf dem ungarischen KEP-Markt aktiv, und wurde jetzt nach erfolgreicher Restrukturierung von dem Finanzinvestor Central Fund Kockázati Tőkealap-kezelő Zrt. veräußert.

Die unter der Federführung von DPD Mehrheitsgesellschafter GeoPost vorgenommene Übernahme ist eine der größten Investitionen eines internationalen Paket- und Expressdienstleisters in Ungarn.Durch den Kauf von GTR wird das Netzwerk von DPD Ungarn um 10 Standorte auf insgesamt 28 Niederlassungen erweitert. In Zukunft werden mehr als 500 Mitarbeiter und Zustellfahrer mit mehr als 300 Fahrzeugen eine schnelle und effiziente Paketzustellung innerhalb des Landes gewährleisten. Momentan transportiert DPD 2,7 Millionen Pakete pro Jahr in Ungarn. Die Marke GTR bleibt vorerst erhalten, die Leitung der Firma wird jedoch ab sofort von DPD übernommen.

Mit der Investition in Ungarn festigt DPD seine Marktposition in Osteuropa. In Litauen und Lettland ist DPD nach eigenen Angaben Marktführer, und in Polen sowie Estland der zweitgrößte Paketdienst des Landes. Auch in Russland und der Tschechischen Republik habe DPD eine führende Marktposition.

Verweiswww.dpd.de



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2014